x

Tragen Sie hier bitte Ihre Emailadresse ein,
der Report ist garantiert 100% kostenlos!

Erfolgreich Existenzgründerzuschuss beantragen

Kein Spam! Ich hasse Spam und werde Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben
Kein Abo und garantiert keine Kosten! Link zum Datenschutz (hier klicken)

Sonntag, 26.03.2017

Fachkundige Stelle

Existenzgründer, die sich um öffentliche Fördermittel, Kredite und Zuschüsse bemühen, müssen ihr Unternehmenskonzept in Form eines Businessplans vorlegen. Hier ist es manchmal entscheidend oder sogar verpflichten, dass eine fachkundige Stelle dieses Konzept bewertet. So ist für die Erlangung der Förderungen der Bundesagentur für Arbeit (GründungszuschussEinstiegsgeld) verpflichtend, eine Tragfähigkeitsbescheinigung einer fachkundigen Stelle vorzulegen.

 

 

Überprüfung der Tragfähigkeit der Existenzgründung

Üblicherweise entscheidet die fachkundige Stelle auf Grundlage von Businessplan und dargelegter fachlicher sowie kaufmännischer Eignung, ob es sich um eine tragfähige Existenzgründung handelt. Diese Prüfung im Rahmen der Förderungen der Bundesagentur für Arbeit (Gründung Zuschuss, Einstiegsgeld) dauert normalerweise, wenn alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, maximal einen Tag oder wenige Stunden. Wichtig hierbei ist, dass die Bundesagentur für Arbeit erst nach Vorliegen aller Dokumente inklusive der fachkundigen Stellungnahme der fachkundigen Stelle mit der Prüfung der Unterlagen startet.

Auswahl der fachkundigen Stelle

Als fachkundige Stelle, die einen Businessplan prüfen, sind Unternehmens- und SteuerberaterBranchen-verbändeBankenExistenzgründungseinrichtungen, aber auch Institutionen und Kammern, zugelassen. Leider gibt es kein bundesweites Verzeichnis für fachkundige Stellen was natürlich zur Intransparenz und Unbehagen beim Existenzgründer führt. Insofern variieren die Gebühren der fachkundigen Stelle zwischen kostenfrei bis ca. 150 Euro und deutlich mehr, wenn die vorgelegten Unterlagen nicht akzeptiert werden. Die Schwierigkeiten für den Existenzgründer hierbei liegen darin, dass wenn die fachkundige Stelle nicht bereits bei der Erstellung des Businessplans eingebunden worden ist, die Prüfung länger dauert und unter Umständen auch scheitern kann oder teure Nachbesserungen erforderlich sind. Insofern ist meine Empfehlung, bereits frühzeitig auf die Suche nach einer fachkundigen Stelle zu gehen, diese bei der Erstellung des Businessplans mit einzubinden und so sich den begehrten Stempel zu sichern.

Wenn Sie über unser Businessplantool Ihren Businessplan erstellen, vermittle ich Ihnen kostenlos eine fachkundige Stelle, die Sie unterstützt den Businessplan für kleines Geld zu finalisieren und auch den begehrten Stempel der fachkundigen Stelle zu bekommen.